logo

Gründung
Das Büro wurde von Prof. Donata Valentien und Prof. Christoph Valentien im Jahr 1971 gegründet. 1982 wurde das Büro in Folge der Berufung von Christoph Valentien zum ordentlichen Professor an den Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur und Entwerfen der TU München nach Weßling/Bayern verlegt. Seit Oktober 2015 befindet sich das Büro in München, wo es seit 2018 von Christoph Valentien und Dayana Valentien geführt wird.

Kammernachweise
Architektenkammer Bayern
Christoph Valentien Mitglieds-Nr. 133531 (Landschaftsarchitekt)
Christoph Valentien Mitglieds-Nr. 40232 (Stadtplaner)
Dayana Valentien Mitglieds-Nr. 189005 (Landschaftsarchitektin)
Architektenkammer Baden-Württemberg
Donata Valentien Mitglieds-Nr. 28264 (Landschaftsarchitektin)

UST-Identifikations-Nr. DE 813348886

Arbeitsschwerpunkte
sind ökologische, landschaftsplanerische und städtebauliche Gutachten, Wettbewerbe sowie Entwurfs- und Ausführungsplanungen auf nationaler und internationaler Ebene. Ein Großteil der Projekte ist in interdisziplinär besetzten Teams entstanden.

Aufgaben
Gutachter- und Planungstätigkeiten in den Bereichen:

  • Landschaftsplanung
  • Städtische Freiraumplanung
  • Stadtplanung
  • ökologische und städtebauliche Gutachten

Auszeichnungen

  • 2018 Bayerischen Architekturpreis an Donata Valentien und Christoph Valentien für ihre Lebensleistung als Landschaftsarchitekten, Stadtplaner und Hochschullehrer.
  • 2014 Bayerischer Landeswettbewerb 2014, Modellhafte Stadt-und Ortssanierung, Preisträger für Umgestaltung Marktplatz, Haupt- und Brückenstraße in Ochsenfurt
  • 2011 Design Prize City of Shanghai, Shanghai Exploration and Trade Association für Chenshan Botanischer Garten
  • 2011 CEDA - Design Prize Category Public Projects in China, CEDA - China, Exploration and Trade Association für Chenshan Botanischer Garten
  • 2010 - Niedersächsischer Staatspreis für Architektur 2010, Engere Wahl für Gärten der Nationen und Stadtachse Wolfsburg-Westhagen
  • 2008 Auszeichnung Guter Bauten in Franken 2008 für die Altstadtsanierung Ochsenfurt
  • 2008 Spezial-Auszeichnung in der Kategorie "Nachhaltige Stadtentwicklung" bei den 7th European Urban and Regional Planning Awards 2008 für den Platz der Menschenrechte gemeinsam mit der Messestadt Riem
  • 2006 Auszeichnung Deutscher Städtebaupreis für den Platz der Menschenrechte gemeinsam mit der Messestadt Riem
  • 2000 SRL-Stadt-, Regional- und Landesplanung: Wegweisende Projekte der Stadtgestaltung und Stadterneuerung (Promenade Messestadt Riem)
  • 1996 Deutscher Städtebaupreis der BfG Bank (Walter Hesselbach Preis): Besondere Anerkennung für "Neugestaltung Historischer Kern Ravensburg"
  • 1994 Auszeichnung für Beispielhaftes Bauen Kreis Ravensburg, Architektenkammer Baden-Württemberg
  • 1995 Fritz-Schumacher-Preis der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. Hamburg, TU Hannover